Über uns

Vernetzung schaffen

Jahr für Jahr verschlimmert sich die Lage an den EU-Außengrenzen. Mit illegalen Mitteln und immer öfter mit Gewalt werden Geflüchtete abgeschreckt und entrechtet: durch unterlassene Hilfeleistung und das bewusste Ertrinkenlassen, durch illegale Push-Backs, durch Folter und Gewalt. 

Dem wollen wir entschieden entgegentreten und gründeten aus diesem Grund 2018 den Civilfleet-Support e.V. , der die durch Spenden finanzierte Arbeit als gemeinnützig anerkannter Rechtsträger verantwortet. 

Wir sind überzeugt davon, dass sich diese Zustände nur gemeinsam als Zusammenschluss aus Organisationen und Akteur*innen der Zivilgesellschaft ändern lassen. Oft mangelt es kleineren Organisationen, die an den EU-Außengrenzen fundamentale humanitäre Hilfe leisten an ausreichend Spendengeldern oder wichtigen Themen fehlt eine größere Aufmerksamkeit. Civilfleet-support e.V. hat sich als Ziel gesetzt, diese Lücke zu füllen, organisationsübergreifend Spendengelder zu generieren und zu verteilen, sowie eine Plattform für zivilgesellschaftliche Projekte zu bieten. 2018 wurde der Verein gegründet, um nach der Festsetzung der Seenotrettungsschiffe von Sea-Eye, Mission-Lifeline und Sea-Watch auf Malta die Seenotrettung zu unterstützen. Nachdem auch das gecharterte Seenotrettungsschiff Golfo Azzurro durch politischen Druck gegen die Seenotrettungsabsichten die Zulassung des Flaggenstaats verlor und andere Seenotrettungsschiffe wieder im Mittelmeer aktiv waren, hat das Vereinsteam sich dazu entschieden, das angeschaffte Material auf anderen Schiffen einzusetzen, statt ein eigenes Schiff zu betreiben. Auf den Schiffen von Sea-Watch, Sea-Eye oder auf der durch den Künstler Banksy bekannt-gewordenen Louise Michel, konnte Civilfleet-Support e.V. dadurch Rettungsmissionen mit Equipment (z.B. durch ein Bordhospital oder ein Schnellboot) und Missionskosten unterstützen. Im Laufe der Jahre hat sich der Fokus des von Civilfleet-Support e.V. von der Seenotrettung auf die Unterstützung Geflüchteter und die Durchsetzung von Menschenrechten an Brennpunkten der EU-Außengrenzen ausgeweitet. 

Vereinsstruktur

Der Verein Civilfleet-Support e.V. ist in erster Linie eine Plattform zur Unterstützung bereits bestehender oder neuer Initiativen und fungiert als Trägerorganisation für die verschiedenen Projekte. Durch gemeinsam genutzte Infrastruktur wie etwa Büroflächen oder IT, sowie projektübergreifend tätiges Personal in der Verwaltung, können Spendengelder effizient eingesetzt werden. Gleichzeitig haben die einzelnen Projekte jeweils ein Projektteam, aus ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter*innen, das den Bedürfnissen des jeweiligen Projektes angepasst ist.  

Die Vereinssatzung des Civilfleet-Support e.V. findet ihr HIER.

Jahresbericht

Mit dem Jahres- & Finanzbericht informieren wir über wichtige Projekte, Themen und Aktionen, die der Civilfleet-Support e.V. fördern und durchführen konnte. Zugleich legen wir im Finanzbericht Rechenschaft ab über die Verwendung der uns anvertrauten Mittel ab.

Jahresbericht 2018

Jahresbericht 2019

Die Jahresberichte 2020 & 2021 werden nach dem offiziellen Jahresabschluss vorgelegt.

Angaben zur Steuerbegünstigung

Die Einhaltung der satzungsmäßigen Voraussetzungen nach den §§ 51, 59, 60 und 61 AO wurde vom Finanzamt Berlin für Körperschaften I, StNr. 27/662/58811 mit Bescheid vom 07.03.2022 nach § 60a AO gesondert festgestellt. Wir fördern nach unserer Satzung mildtätige Zwecke sowie folgende gemeinnützige Zwecke: Förderung der Rettung aus Lebensgefahr (§ 52 Abs. 2 Satz 1 Nr. 11 AO), Förderung der Bildung (Nr. 7), Förderung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten der vorgenannten gemeinnützigen Zwecke (Nr. 25).